Wünsche an die Bundespolitik

Mitte September  haben wir mit Dr. Anne-Monika Spallek (Mitglied des Bundestags Bündnis 90/ Die Grünen) über unser Projekt und die Bedürfnisse an die Bundespolitik gesprochen. Nach einem Rundgang auf unserem Hof in Welte und dem Vorstellen unseres Konzeptes wurde besonders darauf hingewiesen, dass diese Form der enkeltauglichen Landwirtschaft eine besondere Förderung braucht. Die Gemeinnützigkeit und die Gemeinschaft stehen im Zentrum unseres Handelns. Wir fördern eine zukunftsfähige Landwirtschaft mit unseren kommenden Beiträgen. Wenn es Gemüse oben drauf gibt, dann freuen wir uns:-). Die Frage, warum eine solidarische Landwirtschaft mit ihrem geschlossenen Kreislauf von Mitgliedern und AnbauerInnen eigentlich eine Mehrwertsteuer bezahlt, stand im Raum. Beim Gemüseanbau im Nachbarschaftsgarten wird diese ja auch nicht gezahlt.