CROWDARCHIV

Der nächste Schritt ist geschafft!!

Nun ist die Vereinsgründung von unseren neulich gewählten Vorstandsmitglieder*innen beim Notar unterschrieben worden. Wir freuen uns sehr auf die nächsten gemeinsamen Schritte auf dem Weg zu unserer Solidarischen Landwirtschaft. Die vielen, vielen Anmeldungen (noch bevor überhaupt Infoveranstaltungen zur Mitgliederwerbung stattgefunden haben), zeigen uns deutlich, dass viele Menschen sich neue Wege wünschen…

Neue Wege zu

  • – mehr Klimaschutz auf dem Teller
  • – regional und saisonal erzeugtem Gemüse aus ökologischem Anbau
  • – Solidarität mit den Gemüsebauern und untereinander
  • -mehr Artenvielfalt auf dem Acker
  • – gesunder Ernährung

Gut für mich. Gut für uns.

Sophie und Sebastian leben in Welte auf dem Bauernhof, wo unsere Solawi entsteht.
Für sie ist die Gründung einer Solidarischen Landwirtschaft eine phantastische Möglichkeit ganz konkret Klimaschutz hier vor Ort vorranzubringen.
Regionaler, saisonaler, biologischer und unverpackter kann man sich kaum ernähren –

Klimaschutz beginnt auf dem Teller!

Und das ist einer der Gründe eine Solawi zu gründen!
Heute hier ein Buchtipp für Euch.
Die Autorin denkt die Ernährungspyramide einmal aus Klimasicht.

Wenig verblüffend, dass sie zu dem Schluss kommt, dass unsere Ernährung hauptsächlich pflanzlich sein sollte. Schließlich stehen Butter, Rindfleisch und andere Fleisch- und Milchprodukte ganz oben auf der Liste der klimaschädlichen Lebensmittel.
Der zweitwichtigste Aspekt ist eine regionale und saisonale Ernährung, um Co2 für Transporte, Gewächshäuser usw einzusparen.

Und last but not least die Ernährung mit Bioprodukten.

Fazit:
Lesenswertes Buch, Einladung den Fleischkonsum zu überdenken und ein weiterer Grund sich an einer solidarischen Landwirtschaft zu beteiligen und deutlich mehr Gemüse auf den Teller zu bringen !

 
© Solawi Crowdsalat e.V. 2022